Karsten Lehnen

Versicherungs­makler in Dortmund gesucht? Gefunden!

Wer sucht schon einen Ver­si­che­rungs­makler? Die meisten Men­schen kennen nicht einmal den Unter­schied zwi­schen einem freien Ver­si­che­rungsmakler und einem Ver­si­che­rungsver­treter. Hier findest Du Infor­ma­tionen über mich, meine Dienst­leis­tung für Dich und Deine Vor­teile daraus.

Der Unterschied zwischen einem Versicherungs­makler und einem Vertreter

Der Versicherungsvertreter

Ein Ver­treter ist eine Person, die von einem Unter­nehmen beauf­tragt ist, die Pro­dukte des Unter­neh­mens zu ver­kaufen. Das ist im Ver­si­che­rungs­be­reich nicht anders. Eine Ver­si­che­rung stellt Ver­käufer ein, um die Ver­si­che­rungs­pro­dukte zu ver­kaufen. Die recht­liche Stel­lung des Ver­käu­fers ist dabei der soge­nannte Ver­si­che­rungs­ver­treter. Den glei­chen oder ähn­li­chen Status haben in der Regel auch Mit­ar­beiter von Struk­tur­ver­trieben. Auch dort ist das Ver­triebs­system meist darauf aus­ge­legt Pro­dukte einer oder mehrere Ver­si­che­rungen zu ver­kaufen. Das kann mit einer guten aber auch mit einer schlechten Bera­tung ein­her­gehen.

Der Status eines Versicherungsmaklers

Grund­sätz­lich ist ein Ver­si­che­rungs­makler erst einmal nicht einer Ver­si­che­rung ver­pflichtet. Er arbeitet mit einer Auswahl von Ver­si­che­rungen zusammen oder bietet die (fast) gesamte Markt­breite des Ver­si­che­rungs­marktes an (das lässt sich z.B. über Ser­vice­ge­sell­schaften, soge­nannte Ver­si­che­rungs­pools, dar­stellen).
In einem Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs (BGH) wurde fest­ge­stellt, dass der Ver­si­che­rungs­makler sog. treu­hän­de­ri­scher Sach­walter des Kunden ist (BGH, Urteil v. 22.5.1985, IV ZR 190/83). Er ist ver­pflichtet, den Bedarf/die Bedürf­nisse des Kunden her­aus­zu­finden und dann einen fach­li­chen Rat auf­grund einer “hin­rei­chenden Anzahl von auf dem Markt ange­bo­tenen Ver­trägen und Ver­si­che­rern” abzu­geben. Das findest Du auch im Ver­si­che­rungs­ver­trags­ge­setz (VVG) in §60 wieder.
Ein Ver­si­che­rungs­makler haftet übri­gens auch für seine Bera­tung. Das ist leider bei den oft als unab­hän­gigen Rat­geber bezeich­neten Ver­brau­cher­zen­tralen nicht der Fall. Oft finden sich leider von deren Seite Rat­schläge in Bro­schüren, Zeit­schriften oder sogar Bera­tungs­ge­sprä­chen wieder, bei denen man als Fach­mann teil­weise nur den Kopf schüt­teln kann.

Meine Grundsätze als Versicherungs­makler

Grund­sätze liest man auf jeder Fir­men­web­site. Über­zeuge Dich am besten selbst davon, ob eine Zusam­men­ar­beit zwi­schen uns etwas für Dich ist.

agsdix-fas fa-user-check

Unabhängig

Nur dem Man­danten ver­pflichtet, nicht einer Ver­si­che­rung.

agsdix-fas fa-user-check

Ganzheitlich

Nicht nur ein Produkt, sondern die gesamte Situa­tion.

agsdix-fas fa-user-check

Betreuung

Dau­er­haft für Dich da — auch im Scha­den­fall.

agsdix-fas fa-user-check

Menschlich

Spre­chen, wie normale Men­schen: einfach, ver­ständ­lich.

Wie finde ich einen passenden Versicherungs­makler in Dortmund?”

Hast Du doch schon! Bei mir bist Du richtig, wenn Du eine unab­hän­gige Bera­tung suchst und ein für Dich pas­sendes Konzept, das nicht nur einen Bereich ein­schließt, sondern alle Bereiche in einen sinn­vollen Zusam­men­hang bringt.

Der etwas andere Versicherungsmakler in Dortmund

Was unter­scheidet mich nun von anderen Ver­si­che­rungs­mak­lern? Wenn ich das Feed­back meiner Man­danten als Grund­lage nehme, hast Du mit mir einen Berater und Ver­si­che­rungs­makler, mit dem Du ganz normal spre­chen kannst. Ich lege keinen Wert darauf, über kom­pli­zierte Fach­sprache und Desi­gner­an­züge als Experte wahr­ge­nommen zu werden. Ich bin selbst auch Ver­brau­cher. Wenn ich als Kunde in einem Gespräch ständig das Gefühl ver­mit­telt bekomme, dass ich etwas dumm bin, macht mich das aggressiv. Kennst Du das? Viele Berater haben einen her­ab­las­senden Ton und wollen sich über Ihr Fach­wissen pro­fi­lieren. Damit ist nie­mandem geholfen. Erst dann, wenn Du Bera­tungs­in­halte wirk­lich ver­standen hast, wirst Du eine Ent­schei­dung treffen können. 

Du sollst selbst entscheiden!

Ich muss und möchte nichts ver­kaufen. Ich sehe mich als Ver­bin­dungs­glied zwi­schen dem Finanz­markt und Dir als Ver­brau­cher. Sieh mich als Dol­met­scher, der Dir die kom­pli­zierte Finanz­welt in normale, ver­ständ­liche Sprache über­setzt. Dabei sollst Du Spaß haben, Neues lernen und letzt­lich auch eine Ent­schei­dung für Dich treffen können. Erst so machen Finanzen wirk­lich Spaß und Du bleibst an Deinem Finanz­kon­zept emo­tional dran. Es ist wie bei anderen Dingen wie Sport oder Ernäh­rung. Wenn Du keine Lust daran ent­wi­ckelst, wirst Du gutes, rich­tiges Ver­halten nicht bei­be­halten. 

Was Du bei der Zusammenarbeit mit einem Versicherungsmakler noch beachten solltest

Du wirst regel­mäßig Zeit mit Deinem Berater ver­bringen. Ich sehe oder höre meine Man­danten in der Regel einmal im Jahr. Im Bedarfs­fall natür­lich häu­figer. Was aber nun, wenn Dir der Berater nicht sym­pa­thisch ist? Dann macht es wieder keinen Spaß. Ich selbst ver­bringe meine beruf­liche Zeit natür­lich auch lieber mit Men­schen, mit denen ich mich gut ver­stehe. Achte also darauf, dass die Chemie stimmt. Das ist ein wich­tiges Kri­te­rium, nach dem ich meine Man­danten aus­wähle und auch Du soll­test Deinen Ver­si­che­rungs­makler so aus­wählen. Dein Bauch­ge­fühl täuscht Dich meist nicht. Wenn ich z.B. merke, dass es mit einem Inter­es­senten nicht passt, ver­weise ich auf einen meiner zahl­rei­chen Kol­legen in meinem Netz­werk.

Dortmund, meine Stadt

Ich selbst komme aus Dort­mund und habe mein Herz in dieser Stadt ver­loren. Deshalb berate ich als Ver­si­che­rungs­makler Dort­mund und Umge­bung. Mehr als 150km um Dort­mund herum ist nicht wirk­lich prak­tisch in der regel­mä­ßigen Betreuung. Ich habe aber auch Man­danten, die weiter weg wohnen (meist, wenn sie weg­ge­zogen sind, aber trotzdem von mir betreut werden möchten). In diesem Fall lässt sich heut­zu­tage auch viel mit Online­mee­tings bespre­chen. Sollten einmal Unter­lagen gegen­ge­zeichnet werden, geht das heute auch per digi­taler Unter­schrift. Trotzdem sind mir Man­danten aus Dort­mund immer am liebsten. Wohnst Du auch in Dort­mund — dann nimm Dir den Lehnen als Ver­si­che­rungs­makler in Dort­mund.

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit einem Versicherungs­makler?

Der Maklervertrag

Wenn Du einen Ver­si­che­rungs­makler in Dort­mund oder sonstwo beauf­tragst, geschieht das mit einem Mak­ler­ver­trag. Das hört sich erstmal komisch an, bedeutet aber im Prinzip nur, dass die Zusam­men­ar­beit in einem Doku­ment, dem Mak­ler­ver­trag, fest­ge­halten wird. Dort steht, was genau Dein Ver­si­che­rungs­makler für Dich tun soll — z.B. welche Bereiche er betreuen soll, etc. Es wird auch fest­ge­legt, was seine Pflichten sind, wie er haftet und wie er arbeitet. Im Mak­ler­ver­trag steht aber auch, was Deine Pflichten sind, also wie Du die Zusam­men­ar­beit unter­stützt. Ein Bei­spiel: Wenn Du umziehst, musst Du das Deinem Ver­si­che­rungs­makler natür­lich mit­teilen, damit er die Adress­än­de­rung bei den Ver­si­che­rungen vor­nehmen kann, aber auch die Ver­träge an das neue Risiko anpassen kann.
Der Mak­ler­ver­trag kann natür­lich jeder­zeit auch gekün­digt werden, wenn Dir die Zusam­men­ar­beit nicht gefällt.

Die Maklervollmacht

Zu den Mak­ler­un­ter­lagen gehört neben der übli­chen Daten­schutz­er­klä­rung auch die soge­nannte Mak­ler­voll­macht. Mit dieser Voll­macht kann Dein Makler für Dich arbeiten. Er kann in Deinem Auftrag Ver­träge kün­digen, neue (in Absprache mit Dir) abschließen, Ände­rungen mit­teilen, Kor­re­spon­denz führen, etc. Dieses Prinzip kennst Du von einem Anwalt. Auch dort unter­schreibst Du eine Voll­macht, damit der Anwalt für Dich oder in Deinem Namen tätig werden kann. Ich finde das sehr schön, denn es ver­deut­licht den Status des Ver­si­che­rungs­mak­lers.

Kostet der Versicherungs­makler etwas?

Die grund­sätz­liche Arbeit eines Ver­si­che­rungs­mak­lers ist durch die soge­nannte Cour­tage abge­golten. Sie ist eine Ver­gü­tung, die er von den Ver­si­che­rungs­un­ter­nehmen erhält, damit er sich um die bestehenden Ver­träge kümmert und Dich betreut. Die Bestand­scour­tage ist für die meisten Makler übri­gens ein großer Teil der Ein­nahmen. Es geht also — ent­gegen der Vor­ur­teile — nicht immer nur um Neu­ab­schlüsse. Die Ziel­set­zung von mir als Ver­si­che­rungs­makler ist es Regel, den gesamten Ver­si­che­rungs­be­stand meines Man­danten zu betreuen. Damit habe ich die opti­male Über­sicht über alle Bereiche und werde dafür auch bezahlt. Die Bestand­scour­tage ist in Deine Bei­träge schon ein­ge­rechnet. Du zahlst also nicht mehr. 

Du bezahlst ohnehin schon, ich bekomme es nur nicht!

Das hört sich jetzt komisch an, aber ich bin immer sehr direkt. Du hast ver­mut­lich schon Ver­si­che­rungs­ver­träge. Dort ist in der Regel auch eine Bestand­scour­tage ein­ge­rechnet. Irgendein Ver­mittler erhält diese also schon. Schlimms­ten­falls ist es ein Online­portal. Diese sind in der Regel nämlich auch Makler. Aller­dings erhalten viele Men­schen gar keine Betreuung, obwohl sie sie bezahlen. Welchen Grund gibt es also, die Betreuung Deiner Ver­träge nicht in die Hand eines Ver­si­che­rungs­makler zu legen, damit Du per­sön­lich und unab­hängig betreut wirst? Möch­test Du einen unab­hän­gigen Rat­geber und Ansprech­partner haben? Erteile mir einen Mak­ler­auf­trag, dann kann ich für Dich tätig werden.

Ich freue mich darauf, von Dir zu hören!

Karsten Lehnen
Ver­si­che­rungs­makler aus Dort­mund

Schreib mir was:

Kontakt aufnehmen

Keine Scheu, 
sag Hallo!

Hast Du eine Frage oder möch­test Dich beraten lassen? Du erreichst mich auf meh­reren Wegen:

Schreiben

mail@derlehnen.de

Anrufen

0231–22810070

Fax senden

0231 98694110‬