Basis­rente

Hier findest Du alle wichtigen Infos zur Basis­rente und wichtige Tipps, die Du beachten solltest.

Karsten Lehnen, unabhängiger Versicherungsmakler aus Dortmund

Basis­rente ...Beratung gewünscht?

Basis­rente neu abschließen

Mach es von Anfang an richtig. Durch eine umfangreiche Analyse finde ich den passenden Tarif für Dich.

Basis­rente überprüfen

Auch Deinen bestehenden Vertrag kannst Du von mir unabhängig prüfen und auch betreuen lassen.

Wichtigkeit der Basis­rente:

weniger wichtig

Zielgruppe für die Basis­rente:

Informationen zur Basis­rente

Das musst Du wissen

Die Basis­rente oder auch Rürup-Rente genannt, ist eine private und geför­derte Alters­vor­sorge in steu­er­lich begüns­tigter Form und gilt als Alter­na­tive und als Ergän­zung der gesetz­li­chen Rente. Sie kann von der Steuer als Sonder­aus­gabe abge­setzt werden. Hier erhältst Du als Versi­cherter eine lebens­lange monat­liche Rente. Die Basis­rente wird oft von Selb­stän­digen und Unter­neh­mern abge­schlossen, da diese oftmals nicht frei­willig in die gesetz­liche Renten­ver­si­che­rung einzahlen möchten oder dieser skep­tisch gegen­über­stehen. Die Basis­ren­te/­Rürup-Rente kann natür­lich auch von Ange­stellten abge­schlossen werden. Hier macht es meist dann Sinn, wenn Möglich­keiten zum Steuern-Sparen in Verbin­dung mit Alters­vor­sorge gesucht werden.

Wie funk­tio­niert die Basis­rente?

Ein wesent­li­cher Unter­schied zur privaten Renten­ver­si­che­rung und zur Riester-Rente besteht darin, dass die Basis­rente immer nur als monat­liche Rente ausge­zahlt werden kann, (auch im Todes­fall) und nicht als einma­liger Betrag ausbe­zahlt wird, dafür aller­dings lebens­lang, sobald Du das 62. Lebens­jahr erreicht hast. Dieser Punkt ist sehr wichtig, denn es bedeutet schließ­lich, dass man nicht mehr an sein Kapital kommt, außer als Rente.

Beim Abschluss des Vertrages soll­test Du Dir sicher sein, dass Du während der Vertrags­lauf­zeit nicht an das Kapital musst, da es hier um eine lebens­lange Rente geht und diese ausschließ­lich als Alters­vor­sorge gedacht ist. Deine Wert­stei­ge­rungen in der Anspar­phase unter­liegen nicht der Versteue­rung, dafür wird jedoch die Rente versteuert. Im Falle einer längeren Arbeits­lo­sig­keit ist die Summe gesi­chert und wird bei der Berech­nung Deines Vermö­gens nicht berück­sich­tigt.

Die Basis­rente ist flexibel gestaltbar; Du kannst entscheiden, ob Du Deine Beiträge monat­lich, jähr­lich oder als einma­ligen Betrag einzahlen möch­test und wie hoch dieser Betrag sein soll. Jähr­lich kannst Du bis zu 25.046€ (2020) Deiner Beiträge staat­lich fördern lassen.

Der Vertrag ist nicht kündbar, Du kannst ihn aller­dings still­legen. Das heißt, falls Du Deine Beiträge nicht mehr aufbringen kannst, kannst Du selbst entscheiden, ob Du weiterhin einzahlen möch­test. Du hast auch die Möglich­keit Deine Beiträge auf einen Mindest­bei­trag einzu­schränken.

Beachten soll­test Du, dass dein ange­sparter Beitrag zur Basis­rente im Todes­fall nur an Deinen Ehepartner, einge­tra­genen Lebens­partner oder an Deine kinder­geld­be­rech­tigten Kinder vererbt werden kann.

Für wen ist die Basis­rente sinn­voll?

Die Basis­rente ist beson­ders sinn­voll, wenn Du nicht in die gesetz­liche Renten­ver­si­che­rung einzahlst, da Du zum Beispiel selb­ständig bist, als Frei­be­rufler arbei­test oder einem der folgenden Berufe nach­gehst: Ärzte, Tier­ärzte, Rechts­an­wälte, Apotheker, Steu­er­be­rater und Archi­tekten. Aber auch wenn Du als Arbeit­nehmer ein hohes zu versteu­erndes Einkommen hast, kann die Basis­rente sinn­voll sein, weil sie Steu­er­erspar­nisse für Dich bedeutet. Liegt dein Einkommen nur im Durch­schnitt soll­test Du tenden­ziell eher andere Vorsor­ge­formen in Betracht ziehen.

Lass Dich auf jeden Fall von einem unab­hän­gigen Versi­che­rungs­makler beraten. So ist gewähr­leistet, dass Du einen Markt­über­blick bekommst und Dein Bedarf richtig ermit­telt wird.

In einem kosten­losen Kennen­lern­ge­spräch kann ich Dir zeigen, wie ich arbeite und wie Du eine passende Basis­rente für Dich findest.

Geheimtipps zur Basis­rente

Sicher­heit kostet Geld! Bei der Alters­vor­sorge bedeutet das in der Regel Rendite. Bei der Basis­rente kannst Du auf Garan­tien verzichten und damit dafür sorgen, dass Dein Geld in den Kapi­tal­märkten arbeitet. Bei langen Lauf­zeiten (über 15 Jahre) gibt es statis­tisch keinen Grund, Kapi­talga­ran­tien einzu­bauen. Ich bin ein Freund von Fonds­po­licen ohne Garantie.

Portrait von Versicherungsmakler Karsten Lehnen, Dortmund (quadratisch)
Beratung Basis­rente

Lass Dich unabhängig beraten!

Egal ob Du schon einen bestehenden Vertrag hast oder einen neuen abschließen möchtest - lass Dich unabhängig beraten. Durch einen umfangreichen Bedingungsvergleich finde ich Lösungen für Dich, auf die Du alleine oder durch Vergleichsportale nicht kommen würdest. Zusätzlich stehe ich Dir bei der Leistungsabwicklung als unabhängiger Betreuer zur Seite und arbeite in Deinem Interesse. Meine Vergütung ist dabei schon in die Prämien einkalkuliert - Du zahlst also nichts extra.

Buche jetzt Dein kostenloses Kennenlerngespräch und wir besprechen gemeinsam, wie Du von einer unabhängigen Beratung profitieren kannst.