Haft­pflicht­ver­si­che­rung

Hier findest Du alle wichtigen Infos zur Haft­pflicht­ver­si­che­rung und wichtige Tipps, die Du beachten solltest.

Karsten Lehnen, unabhängiger Versicherungsmakler aus Dortmund

Haft­pflicht­ver­si­che­rung ...Beratung gewünscht?

Haft­pflicht­ver­si­che­rung neu abschließen

Mach es von Anfang an richtig. Durch eine umfangreiche Analyse finde ich den passenden Tarif für Dich.

Haft­pflicht­ver­si­che­rung überprüfen

Auch Deinen bestehenden Vertrag kannst Du von mir unabhängig prüfen und auch betreuen lassen.

Wichtigkeit der Haft­pflicht­ver­si­che­rung:

unverzichtbar

Zielgruppe für die Haft­pflicht­ver­si­che­rung:

Informationen zur Haft­pflicht­ver­si­che­rung

Das musst Du wissen

Wer ist in der Haft­pflicht­ver­si­che­rung versi­chert?

Mit der “Haft­pflicht­ver­si­che­rung” meinen die meisten die private Haft­pflicht­ver­si­che­rung. Es gibt aber darüber hinaus noch viele weitere Haft­pflicht­ver­si­che­rungen. Dazu gehören z.B. die Betriebs- oder Berufs­haft­pflicht­ver­si­che­rung, die Tier­hal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung, die Vermö­gens­schaden-Haft­pflicht­ver­si­che­rung, und natür­lich auch die Kfz-Haft­pflicht­ver­si­che­rung.

Bei der privaten Haft­pflicht­ver­si­che­rung bist Du versi­chert und Deine Familie inklu­sive der Kinder. Natür­lich ist dafür erfor­der­lich, dass Du auch einen Fami­li­ent­arif hast. An dieser Stelle schon der wich­tige Hinweis, das einmal zu prüfen! Ich habe es nicht selten erlebt, dass Ehepaare und Fami­lien noch einen Single Tarif hatten, weil die Umstel­lung einfach vergessen wurde.

Wogegen ist man versi­chert?

Nach dem Bürger­li­chen Gesetz­buch (BGB) §823 gibt es eine Scha­dens­er­satz­pflicht. Wenn Du jemand anderem einen Schaden hinzu­fügst, bist Du ihm zum Ersatz verpflichtet.

Eine Haft­pflicht­ver­si­che­rung schützt Dich vor Scha­dens­er­satz­an­sprü­chen. Die gibt es im mate­ri­ellen Bereich (Sach­schaden), aber auch im Bereich Perso­nen­schäden oder Vermö­gens­schäden. Die Haft­pflicht­ver­si­che­rung leistet für z.b. die Kosten der Wieder­her­stel­lung oder den Ersatz von beschä­digten Gegen­ständen. Sie leistet auch bei Folge­schäden z.b. bei einem Nutzungs­aus­fall einer bestä­tigten Sache. Bei Perso­nen­schäden leistet sie z.b. für Behand­lungs­kosten, Verdienst­aus­fall, Schmer­zens­geld etc. Eine Haft­pflicht­ver­si­che­rung vertei­digt dich aber auch.

Unbe­rech­tigter Ansprüche werden abge­wehrt und wenn es zu einem Rechts­streit kommt führt der Haft­pflicht­ver­si­cherer den Prozess und trägt die Kosten. Das nennt man passiver Rechts­schutz. 

Die soge­nannte Forde­rungs­aus­fall­de­ckung schützt Dich für den Fall, dass Dir ein Schaden zuge­fügt wurde und der andere keine Versi­che­rung hat und zahlungs­un­fähig ist.  Beispiel: ein Fahr­rad­fahrer fährt Dich an, Du bist dadurch schwer verletzt. Der Fahr­rad­fahrer hat aber keine Versi­che­rung und auch kein Geld. Wer zahlt nun Dein Schmer­zens­geld, Deinen Verdienst­aus­fall? Im schlimmsten Fall brichst Du Dir beim Aufprall auf die Straße den Schädel und bis danach nicht mehr in der Lage zu arbeiten. Das hört sich drama­tisch an, kann aber durchaus passieren. Deshalb ist eine Forde­rungs­aus­fall­de­ckung sehr wichtig. Moderne Tarife haben das so gut wie immer einge­schlossen. Ich erlebe es aber auch oft, dass Mandanten alte oder schlechte Tarife haben, in denen das nicht enthalten ist.  

Wann ist die Haft­pflicht­ver­si­che­rung sinn­voll?

Eine private Haft­pflicht­ver­si­che­rung ist immer sinn­voll! Schäden die du verur­sachst oder auch die Dir zuge­fügt werden, können Dich Deine Exis­tenz kosten. Leider denken manche (wenige) Leute nur an die berühmte Vase, die bei einem Freund umge­stoßen wird. Die kannst Du aber im Notfall auch aus eigener Tasche bezahlen. Wenn es aber um Perso­nen­schäden geht, geht es schnell um mehrere zehn­tau­send oder oder hundert­tau­send Euro; schlimms­ten­falls sogar um Millionen. Auch wenn Du Kinder hast, ist eine Haft­pflicht­ver­si­che­rung absolut notwendig; das erklärt sich von selbst. Wenn Du selbst Kind bist, bist Du bis zu einem gewissen Grad über die Eltern mitver­si­chert. Das gilt in der Regel, wenn du zur Schule gehst, Deine erste Berufs­aus­bil­dung oder Dein Studium machst. Wenn Du aber Dein erstes Studium oder die Lehre abge­schlossen hast und Dich dann noch mal anders orien­tiert, bist Du nicht mehr über deine Eltern mitver­si­chert. Dann brauchst du eine eigene Haft­pflicht­ver­si­che­rung. Mehr dazu kannst Du in einer persön­li­chen Bera­tung erfahren.

Geheimtipps zur Haft­pflicht­ver­si­che­rung

  • Die Versi­che­rungs­summe sollte möglichst hoch sein. Versi­che­rungs­summen von 50 Millionen Euro gibt es zwar, ich halte Sie aber eher für Marke­ting. Mindes­tens aber sollten schon 10 Millionen versi­chert sein. Gerade bei Perso­nen­schäden kann es sehr schnell unglaub­lich teuer werden.
  • Achte auf Gefäl­lig­keits­schäden. Ein Gefäl­lig­keits­schaden ist ein Schaden, der entsteht, wenn ein Gefallen oder ein Freund­schafts­dienst erwiesen wird. Bestes Beispiel: Du hilfst einem Freund beim Umzug und lässt aus Versehen den Fern­seher fallen.
  • Je nach Beruf und Arbeit­geber kann es sehr wichtig sein, dass der Verlust von Schlüs­seln möglichst hoch abge­si­chert ist. Falls Du einen Schlüssel vom Arbeit­geber über­lassen bekommen hast, kann der Verlust des Schlüs­sels und der damit zusam­men­hän­gende Austausch von Schließ­an­lagen auch unglaub­lich teuer werden. Selbst mehrere zehn­tau­send Euro sind da keine Selten­heit. 
  • Es gibt noch einige weitere wich­tige Bedin­gungen, die ich Dir in einer persön­li­chen Bera­tung genauer erläu­tern kann. Ein unab­hän­giger Markt­ver­gleich und eine für Deine Situa­tion passende Haft­pflicht­ver­si­che­rungen ist nicht nur wichtig, sondern auch noch kostenlos für Dich. Meine Bera­tung zahlst Du nicht extra. Verein­bare also einfach ein kosten­loses Kennen­lern­ge­spräch. 
Portrait von Versicherungsmakler Karsten Lehnen, Dortmund (quadratisch)
Beratung Haft­pflicht­ver­si­che­rung

Lass Dich unabhängig beraten!

Egal ob Du schon einen bestehenden Vertrag hast oder einen neuen abschließen möchtest - lass Dich unabhängig beraten. Durch einen umfangreichen Bedingungsvergleich finde ich Lösungen für Dich, auf die Du alleine oder durch Vergleichsportale nicht kommen würdest. Zusätzlich stehe ich Dir bei der Leistungsabwicklung als unabhängiger Betreuer zur Seite und arbeite in Deinem Interesse. Meine Vergütung ist dabei schon in die Prämien einkalkuliert - Du zahlst also nichts extra.

Buche jetzt Dein kostenloses Kennenlerngespräch und wir besprechen gemeinsam, wie Du von einer unabhängigen Beratung profitieren kannst.