BU ohne Gesund­heits­fragen?? | DIESE Aktion hat mich erstaunt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Worum geht es?

BU ohne Gesund­heits­fragen? Das wünschen sich viele, die aufgrund von Vorer­kran­kungen keinen Schutz bekommen. In diesem Video zeige ich Dir eine unglaub­lich gute Aktion, die ich entdeckt habe.

Inhalt des Videos (Tran­skrip­tion):

Die meisten, die sich mit der Thematik Finanz­pla­nung, Finanz­kon­zept beschäf­tigen, kommen über kurz oder lang auf den Punkt, dass es wahr­schein­lich sinn­voll ist, die Grun­de­bene, die Exis­tenz­si­che­rung als erstes zu erle­digen und das Absi­chern des Einkom­mens ist da sehr sehr wichtig. Das habe ich schon einmal in diversen anderen Videos erzählt. Und ein sehr beliebtes Instru­ment an der Stelle ist natür­lich die Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung. Das Problem ist jetzt aber, wenn du eine Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung bean­tragst, also eine haben willst, dann wird es eine Gesund­heits­prü­fung geben. Und bei dieser Gesund­heits­prü­fung haben dann halt die Menschen Schwie­rig­keiten, die viel­leicht Vorer­kran­kungen haben, die viel­leicht schon mal irgendwie beim Arzt waren in den letzten Jahren wegen einer größeren Geschichte oder behan­delt wurden. Und dann kommst du manchmal nicht mehr in so eine Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung rein oder zumin­dest nur mit Ausschlüssen. 

Im heutigen Video geht es um eine spezi­elle Aktion eines der größten deut­schen Versi­cherer. Und du hast die Möglich­keit, ganz verein­facht in so eine Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung rein­zu­kommen, wenn du zu einer gewissen Berufs­gruppe gehörst.

Tach zusammen. Hier ist der Lehnen und ich bin digi­taler Finanz und Versi­che­rungs­makler und ich berate online bundes­weit Mandanten, wie sie sich finan­ziell verbes­sern können, im Bereich Finanzen und Versi­che­rungen. Das Problem ist natür­lich immer wenn man unab­hängig ist, will man sich natür­lich nicht auf irgend­eine Seite stellen von irgend­einem Produkt Hersteller. Und man will auch nicht ein bestimmtes Angebot bewerben. Sollte man zumin­dest nicht. Manche machen das viel­leicht. Ich bin da kein großer Freund von. Das, was ich dir heute erzähle, ist für manche Berufs­gruppen, zu der viel­leicht du auch gehörst, sehr, sehr inter­es­sant und deshalb will ich es unbe­dingt mal erzählt haben. Ich werde aber hier keinen Namen nennen, weil ich eben keine Werbung machen will. Du hast aber trotzdem die Möglich­keit, eine Lösung für dich zu finden und das zeige ich dir gleich dann auch mal konkret. 

Worum geht es?

Worum geht es genau? Es geht um eine beson­dere Aktion eines der größten deut­schen Versi­cherer, in Deutsch­land. Und es geht darum, dass du eine Gesund­heits­prü­fung umgehen kannst. Wenn du also eine Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung suchst und du hast jetzt das Problem, dass du aufgrund einer Vorer­kran­kungen einen normalen Vertrag nur schwer kriegen würdest oder viel­leicht auch gar nicht, dann kann das für dich was sein.

Sonder­seite

Ich habe dazu eine Seite vorbe­reitet, die kannst du besu­chen unter derLehnen.de/bu-aktion. Und da findest du alle Infor­ma­tionen, die ich dir heute zeige. Wie gesagt, es ist jetzt so eine Grat­wan­de­rung zwischen werb­liche Anmu­tung und einem Nutzen für euch. Ich versuche ja in meinen Videos immer Nutzen zu stiften und in diesem Video will ich trotzdem auf jeden Fall auf diese Aktion eingehen, weil ich die schon echt gut finde. 

Worum geht es jetzt also? Es geht darum, dass du eine Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung mit extrem einfa­cher Prüfung bekommen kannst. Das ist jetzt nichts Neues. Das gab es in der Vergan­gen­heit auch schon bei anderen Anbie­tern. Bei diesem Anbieter ist es jetzt so, dass die Bedin­gungen, die Einstiegs­kri­te­rien also extrem gut sind und die Ausle­gung des Vertrages auch sehr, sehr gut ist. Und das will ich dir mal zeigen. Das Problem ist ja bekannt. Du hast wahr­schein­lich schon davon gehört, dass es sinn­voll ist dein Einkommen abzu­si­chern. Und wie gesagt, wenn es jetzt so ist, dass du Vorer­kran­kungen hast, dann kann das durchaus passieren, dass du so eine Absi­che­rung gar nicht mehr bekommst. 

Für wen ist die Aktion inter­es­sant?

Dann ist es jetzt hier so, dass du, wenn du unter eine dieser Berufs­gruppen fällst. Ich mache das mal ein biss­chen größer. Wenn du unter eine dieser Berufs­gruppen fällst, dann kommst du in den Genuss dieser Aktion. Das heißt, es gibt auf der einen Seite die Pädagogik Berufe, das sind dann z.B. Erzieher, Erzie­he­rinnen. Ich sage jetzt mal immer nur die männ­liche Form, weil es einfa­cher auszu­spre­chen ist Kinder­gärtner, Kinder­pfleger, Heim­erzieher, Heim­leiter, Sozi­al­päd­agogen, Heil­päd­agogin das ist die eine Berufs­gruppe, die da rein­kommt in diese Aktion. Und die zweite Gruppe sind IT bezo­gene Berufe. Dazu zählen z.B. Infor­ma­tiker, IT-Fach­leute, EDV‑, Soft­ware- und System­fach­leute und so weiter und so fort. Die Liste ist noch ein biss­chen umfang­rei­cher, das ist jetzt so ein grober Auszug. Die Über­schrift zählt aber Pädagogik Berufe und IT Berufe. Wenn du also unter diese Gruppen oder unter eine dieser Gruppen fällst, dann kann das für dich sehr, sehr wichtig werden. Wenn du bisher Probleme hattest, eine BU zu bekommen.

Wie sieht die Aktion genau aus?

Worum geht es jetzt genau? Du hast die Möglich­keit im Rahmen dieser Aktion bei dem Versi­cherer 15 000 Euro BU Rente im Jahr zu bekommen, also umge­rechnet auf den Monat 1250 Euro. Und du kannst zusätz­lich auch Erhö­hungs­op­tionen nutzen. Da sind diese, das habe ich in dem anderen Video auch schon mal erklärt, Nach­ver­si­che­rungs­op­tionen. Das heißt also, bei bestimmten Ereig­nissen kannst du die Berufs­un­fä­hig­keits­rente erhöhen, ohne Gesund­heits­prü­fung und zusätz­lich ist auch noch eine Dynamik möglich. Sprich also, du kannst die Berufs­un­fä­hig­keits­rente durch eine geplante Stei­ge­rung der Beiträge und Leis­tungen anpassen lassen, um da die Infla­tion ein biss­chen auszu­glei­chen. Das ist erst einmal das, was Inhalt der Aktion ist. Und jetzt kommt der abso­lute Knaller. Das ist der Grund, warum ich sage, es muss jetzt mal raus. Und deshalb mache ich das Video.

Wie sieht die Prüfung aus?

Die Prüfung ist norma­ler­weise relativ umfang­reich bei einer Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung. Es wird ja immer gefragt, warst du in den letzten 3 oder meis­tens eher 5 Jahren beim Arzt, wegen dies, das, jenes? Und warst du in den letzten 10 Jahren in statio­närer Behand­lung oder in psycho­lo­gi­scher Behand­lung? Und und und. Körper­größe, Gewicht auch ein wich­tiges Thema z.B. in vielen Fällen kann das dann nochmal kritisch werden, wenn ihr jetzt ein biss­chen zu klein bist für dein Gewicht. Bei dieser Aktion werden ledig­lich diese Fragen gestellt.

Bist du derzeit arbeits­un­fähig? Hast du in den letzten 24 Monaten vor dem Antrag mindes­tens eine Krank­heit oder Verlet­zung gehabt, wegen der du insge­samt länger als 6 Wochen ärzt­lich oder thera­peu­tisch in Behand­lung warst oder voraus­sicht­lich sein wirst? Das können viele mit nein beant­worten. Man sollte natür­lich bei einer Prüfung immer wahr­heits­gemäß antworten. Aber in dem Fall ist es so einfach gefragt, das viele, selbst wenn sie mal eine größere Sache hatten, die aber nicht länger als 6 Wochen behan­delt wurde, dass die dann gar nicht genannt werden müssen.

Und dann noch die Frage. Wurde jemals eine Erwerbs­min­de­rung, ein Grad der Behin­de­rung, eine Berufs­un­fä­hig­keit, ein Grad mit Schä­di­gungs­folgen oder eine Minde­rung der Erwerbs­fä­hig­keit oder ein Pfle­ge­grad aner­kannt? Oder hast du in den letzten 24 Monaten vor dem Antrag einen Antrag auf eine dieser Leis­tungen gestellt? Wenn du diese drei Fragen mit Nein beant­worten kannst, dann ist es egal, ob du irgend­etwas anderes hättest, was norma­ler­weise gefragt werden müsste. So lange du das mit Nein beant­worten kannst, kommst du in dieses Akti­ons­an­gebot rein.Und das finde ich echt cool.

Und vor allen Dingen hier nochmal eine Auflis­tung, habe ich drauf geschrieben. Das was nicht genannt werden muss sind so die typi­schen Erkäl­tungs­krank­heiten, Magen­darm und so weiter. So einfache Sachen. Das ist ja alles klar darge­legt. Dann kannst du in diese Aktion rein­kommen. Das finde ich richtig, richtig geil. Das heißt 1250 Euro BU Rente, die erhöht werden kann durch nach Versi­che­rungs Option bis zu einer gewissen Grenze, weiß ich jetzt nicht auswendig wie viel. Zusätz­lich aber noch die Dynamik. Das ist schon echt, echt gut. Das ist norma­ler­weise viel, viel stärker einge­schränkt. Und das funk­tio­niert ganz einfach. Du stellst eine Anfrage, du machst ein Termin mit mir, weil ich kann jetzt nicht über YouTube beraten und das kannst du auch nicht einfach eigen­ständig online abschließen. Aber wenn wir das gemeinsam machen wollen, dann kannst du die Anfrage über diese Seite stellen. Die habe ich da extra so einge­stellt, dass du hier die Anfrage starten kannst und dann beant­wor­test du die Fragen. Dann machen wir einen kurzen Termin. Der geht dann auch relativ fix, weil ich gehe mal davon aus, jemand, der so eine Aktion nutzen will, der hat sich mit der BU schon beschäf­tigt. Das heißt, wir machen eine kurze Bera­tung, sodass es auch geset­zes­kon­form ist und dann kannst du diese Aktion bekommen. 

Bitte sieh mir das nach, dass ich natür­lich jetzt auch nicht Fremd­wer­bung machen möchte, deshalb werde ich an dieser Stelle in diesem Video keinen Namen nennen von Gesell­schaften, du kannst aber davon ausgehen, das ist ein solider, großer Versi­cherer aus Deutsch­land und es ist ein BU Versi­cherer mit einem vernünf­tigen Bedin­gungs­werk.

Das ist erst einmal das, was ich für wichtig halte. Und wenn du Spaß hast an so einer Aktion und wenn das für dich wichtig ist, dann stell über die Seite eine Anfrage. Das ist DERLEHNEN.DE/BU-AKTION. Dann mache eine Anfrage, hinter­lasse deine Daten, buche Termin bei mir und dann gehen wir das zusammen durch und du hast inner­halb von kürzester Zeit eine Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung. Wenn sie viel­leicht auch nicht in der Höhe ist, wie du sie norma­ler­weise machen würdest, weil du viel­leicht mehr verdienst.

Aber denke immer dran, Möglich­keit bei bestimmten Ereig­nissen zu erhöhen. Du hast jetzt quasi eine Eintritts­karte für eine Absi­che­rung, die glaube ich, aus dem Kopf heraus, bei über 2000 Euro liegt und da kommen viele erstmal schon ganz gut mithin. 

Also gehörst du zu einer dieser Berufs­klassen, komme auf mich zu, gehe auf die Seite und stelle die Anfrage da, wenn du jemanden kennst in deinem Umfeld, wo du weißt, oh die hat mir schon mal erzählt oder der, dass es für ihn schwierig war da rein­zu­kommen, sag mir bescheid, komme auf mich zu. Ich mache wirk­lich ungern Werbung, aber das ist echt eine coole Aktion. Die soll­test du zum Ende des Jahres auf jeden Fall noch mitnehmen, wenn du da rein­passt in diese Ziel­gruppe. Wenn dir das Video gefallen hat, hinter­lasse mir doch mal einen Kommentar, wie du diese Aktion findest. Ob du da in der Situa­tion selber schon mal warst, dass du Probleme hattest, eine Berufs­un­fä­hig­keitab­si­che­rung zu bekommen. Hinter­lasse mir gerne Daumen hoch und ein Abo mit Glocke.

Und dann sehen wir uns nächste Woche wieder, wenn es wieder heißt Finanz Freitag.

Und jetzt DU!

Optimiere Deine Finanzen und Versicherungen und erziele durchschnittlich mehrere Tausend Euro Vorteil! Buche jetzt Dein kostenloses Kennenlerngespräch und wir besprechen gemeinsam, wie Du von einer unabhängigen Beratung profitieren kannst.